Förderprojekte

Wir unterstützen Forschungsprojekte, die dazu dienen, Therapieverfahren zu analysieren, bei denen komplementäre Ansätze mit leitliniengerechten onkologischen Therapien gemeinsam eingesetzt werden.

zu unseren Projekten

Veranstaltungen

Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere und andere interessante Veranstaltungen im Umfeld der integrativen Onkologie. Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben möchten, empfehlen wir auch unseren Newsletter.

zu den Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

Sep
15
Do
Integrative Therapie bei Mammakarzinom
Evidence and clinical practice
Sep 15 um 14:00 – 18:30
Liebe Kolleginnen und Kollegen
Liebe OnkologiefachpflegeWenn es eine Tumorerkrankung gibt, bei der die integrative Therapie, also die Vernetzung von konventionellen und komplementärmedizinischen Verfahren, eine besondereRolle spielt, dann ist es heutzutage die Behandlung von Brustkrebs. Hier spielt die Nachfrage aber auch die besondere Motivation von betroffenen Frauen eine tragende Rolle, die dafür sorgt, dass die integrative Onkologie auch in den meisten Brustzentren angekommen ist. Integrieren heisst Wiederherstellen, was ein Appell an die moderne Medizin ist, eine Ganzheitlichkeit der Behandlung unter Einbeziehung von Körper, Geist und Seele anzustreben. Anschauungs- und Erfahrungsgesichtspunkte wie die subjektive Erlebniswelt der Patientinnen sollten hier mit einbezogen
werden, um neben der unvermeidlichen Medizinstatistik auch das Bedürfnis nach mehr subjektiver Geborgenheit
aufzunehmen.

Aus diesem Grund widmet sich das ESIO Update 2016 exakt diesem Thema und sucht das Thema von allen Seiten her anzugehen. Wir haben dazu sieben Schweizer Experten eingeladen, die Ihnen praxisrelevante Kurzvorträge präsentieren, und ebenso zu Highlights in der klassischen Behandlung Stellung beziehen, als auch zu Komplementärmedizin, Anthroposophie, Psychologie und Ernährung.
Im Namen der Europäischen Gesellschaft für Integrative Onkologie freuen wir uns sehr auf Ihren Besuch, die sicher spannenden Vorträge und einen intensiven kollegialen Austausch.

Für den Vorstand der ESIO e.V.
Boris Müller-Hübenthal, Marc Schlaeppi und Marcus Schuermann

Programmflyer
Uhrzeit
14:00 Eintreffen mit kleinem Imbiss
14:40-14:50 Begrüssung
Boris Müller-Hübenthal, Zürich
14:50-15:15 Highlights Senologie
Christoph Tausch, Zürich
15:15-15:40 Highlights aus der medizinischen Onkologie
Susanna Stoll, Zürich
15:40-16:10 Evidenzbasierte Komplementärmedizin
Arnoud Templeton, Basel
16:10-16:40 Pause
16:40-17:05 Ernährung und Fasten
Teelke Beck, Richerswil
17:05-17:30 Anthroposophische Medizin und Pflege
Angela Kuck, Richterswil
17:30-18:00 Was braucht die Seele?
Elmenthaler Saurer & Bea Keller, Zürich
18:00 Konklusion und Abschluss
Apéro
Eine Veranstaltung von:

Anmeldung

Begrenzte Teilnehmerzahl
Anmeldung bis 8. September erbeten.

Anrede

Vorname
Name
Strasse + Nummer
PLZ + Ort
E-Mail
Spital/Praxis

 Ich werde anschließend am Apéro riche teilnehmen


Referenten

Dr. Boris Müller-Hübenthal
Dr. Boris Müller-HübenthalÄrztlicher Leiter
Zentrum für Integrative Onkologie Zürich
Dr. med. univ. (A) Christoph Tausch<br />
Dr. med. univ. (A) Christoph Tausch
Chefarzt Chirurgie
Brustzentrum Zürich
Dr. Susanna Stoll
Dr. Susanna StollOberärztin, Medizinische Onkologie
Stadtspital Triemli
PD Dr. Arnoud Templeton
PD Dr. Arnoud TempletonOberarzt, Onkologie / Hämatologie
St. Claraspital Basel
Dr. Teelke Beck
Dr. Teelke BeckLeitende Ärztin, Gynäkologie
Brustteam Richterswil
Dr. Angela Kuck
Dr. Angela KuckChefärztin, Gynäkologie
Paracelsus Spital Richterswil
Dipl. Psych. Dorothea Elmenthaler Saurer
Dipl. Psych. Dorothea Elmenthaler SaurerPsychoonkologie Frauenklinik
Stadtspital Triemli
Bea Keller
Bea KellerPsychoonkologie Frauenklinik
Stadtspital Triemli

Fortbildungs-Credits

3 Credits Kat. B SGMO
4 Credits SRO
3.5 Credits SGAIM
Weitere Credits sind beantragt

Kontakt

Mail: update@esio.ch
Telefon:+41 44 448 30 00
Fax: +41 44 448 30 01
Post: ESIO e.V.
c/o Zentrum für Integrative Onkologie
Hardturmstrasse 133, CH-8005 Zürich

Sponsoren

Mit freundlicher Unterstützung der Günter und Regine Kelm Stiftung zur Förderung der integrativen Krebstherapie

Sep
19
Mo
IMM 2016
Sep 19 – Sep 22 ganztägig

Dear colleagues,

Participating in the IMM 2016 (Integrative Medicine Meeting) – one of the most important conferences bridging the gap between conventional and complementary oncology – is an opportunity you shouldn’t miss. We invite you to go even one step further and share your own expertise in the field of integrative oncology with international delegates!

How to participate

Throughout the event we reserved timeslots for short presentations (15 min + 5 min for Q&A, given in English).

If you are interested, upload your abstract

>> here <<

 

before March 15, 2016*

(Abstracts will be revised and selected by the IMM Conference Committee)

Conference Details

The IMM 2016 will take place from September 19 to 22, 2016 close to Stuttgart, Germany. At the last IMM in 2014, 26 nationalities were present and we are expecting further growth. The conference language is English, but simultaneous translations into Korean, Russian and Spanish will be provided.

Key topics discussed by renowned experts in conventional oncology include:

  • State of the Art Treatment Options Using Immunotherapies, Prof. Dr. Hamdy A. Azim, President Cairo Oncology Center, Egypt
  • Colorectal Cancer, Prof. Dr. Martin Trepel, Medical Director University Hospital Augsburg, Germany
  • Pancreatic Cancer, Alexander Gaiger, AKH Vienna, Austria, President of the Austrian Society for Oncological Rehabilitation and Psycho-oncology

In addition, presentations by first-rate experts in complementary oncology include:

  • Nutrition in Oncology, Prof. Dr. Neil McKinney, Professor of Naturopathic Oncology, Victoria, Canada
  • Intravenous Mistletoe Injections, Dr. Anette Voigt, Medical Director of GKH Herdecke, Germany

More information on speakers, topics and the program of the IMM 2016 on

www.integrative-medicine-meeting.com

 

To register directly please click here

>> register <<

 

*Please note: You have to register as a conference participant via the IMM website. For selected and given presentations you will receive a compensation of 200 Ђ and your registration fee of 100 Ђ will be recompensed – you will thus receive a total of 300 Ђ at the event. A visit of the German hospital “Filderklinik” and a tour of the production site of a mistletoe-injections-producing company will be offered as well.

We are looking forward to receiving your abstracts!

Best regards,

Your IMM conference committee

Sep
28
Mi
131. ZAEN-KONGRESS
Sep 28 um 16:00 – Okt 2 um 17:00